Wo einem ein Licht
   aufgeht ...

    Das war die Buchpräsentation im RadioCafé ...

Bestellen?  
"Gedanken und Gedichte" 
Zurück Home
Korherr
Der Autor:
Helmut Korherr, geboren 1950 in Wien, seit 1976 freier Schriftsteller; hauptsächlich als Dramatiker tätig - bis dato verfaßte er 27 Werke. Diese wurden u. a. an folgenden Orten aufgeführt: (in Wien) Volkstheater, Theater Experiment, Ateliertheater, Metropol, Theater Forum, Kabarett Niedermair, Radio Kulturhaus; (in Niederösterreich) Stadttheater St. Pölten, Bühne im Hof, Festspielhaus St. Pölten, Bühne Mayer/Mödling, Stift Göttweig, Schloß Grafenegg; (im Burgenland) Kulturzentren; (in Kärnten) Studiobühne Villach, beim Carinthischen Sommer, bei den Musikwochen Millstatt; (in Salzburg) beim Fest in Hellbrunn; (in Tirol) Landestheater, Volksbühne Blaas; (in Deutschland) Torturmtheater Sommerhausen, Landestheater Altenburg; (in Tschechien) Landestheater Uherske Hradiste.

Etliche Stipendien und Auszeichnungen, z. B.: "Theodor-Körner-Preis" 1973 und 1992, "Förderungspreis des Landes Niederösterreich" 1988, "Österreichisches Dramatikerstipendium" 1991; Mitglied des P.E.N.-Clubs.

Bücher: "Jesus von Ottakring" (Drama, Innsbruck 1980), "Waldviertel-Weinviertel-Trilogie" (3 Dramen, Horn 1986), "Kurz- und Gemischtwaren" (Gedichte und Kurzgeschichten, Krems 1990), "Rudolf II." (Kaiserdrama, Wien 1994), "Katapult" (Erzählung, Weitra 1996), "Mark und Pein" (Szene, Horn 1996), "wos an hoid so eifoid und auffoid" (Mundartgedichte, Edition va bene 1997), "HAKOAH führt!" (Schauspiel, 2000).

Durch Rauhes zum Stern

Reihe: "Gedanken und Gedichte"
Helmut Korherr
Durch Rauhes zum Stern
68 Seiten, Format 19 x 14 cm
Mit 15 Illustrationen von Horst Thom
broschiert
ISBN 3-85167-109-0
€ 9,30
Kurz-Info:
"Durch Rauhes zum Stern" erinnert an das lateinische Zitat "per aspera ad astra", das vornehmlich mit "Über rauhe (Wege) zu den Sternen" übersetzt wird - analog zum deutschen Sprichwort: "Durch Nacht zum Licht." Gemeint ist damit jeweils, daß der Pfad zur Weisheit (wo einem ein Licht aufgeht) meist rauh und steinig ist. Helmut Korherr verdeutlicht diese uralte Wahrheit in seinen Gedanken und Gedichten auf glaubhafte Weise, in erhebender Sprache und manchmal auch mit eigenen treffenden Wortkreationen. Die Texte sind in drei Kapitel eingeteilt. Das entspricht, laut Autor, den Entwicklungsstufen eines nach Erkenntnis strebenden Menschen. Besonderes Augenmerk legt Korherr darauf, daß diese geistige Arbeit jeder hauptsächlich selbst zu verrichten hat. Es können bestenfalls Wegweiser aufgestellt und Denkanstöße gegeben werden.

     Das war die Buchpräsentation im RadioCaf ...

Bestellen?  
"Gedanken und Gedichte"  Zurück Home


Sie wollen uns kontaktieren? Bitte...