Geht die Welt heuer unter? 

vergriffen
Leseprobe?    "Eine Recherche" Zurück Home

Lucia Haselböck
Die Autorin:
Lucia Haselböck,
Dr. phil., ist 1930 in Waidhofen/Ybbs (Niederösterreich) geboren. Sie studierte Germanistik, Musikwissenschaft und Volkskunde an der Universität sowie Musikpädagogik an der Musikakademie Wien. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit beschäftigte sie sich mit Themen der Motivforschung und schrieb Beiträge für verschiedene Fachzeitschriften. An Buchveröffentlichungen liegen eine Studie über Sinnbilder und Mystik im Vokalwerk J. S. Bachs und eine Arbeit über den Dunkelsteiner Wald vor.


Vom Ende der Zeiten

Reihe: "Eine Recherche"
Lucia Haselböck
Vom Ende der Zeiten
Prognosen und Untergangsmythen zur Jahrtausendwende
ca. 200 Seiten, Format 13 x 21 cm
Efalin, mit farbigem Schutzumschlag
ISBN 3-85167-084-1
21,90

Kurz-Info:
Wir stehen vor der Wende zu einem neuen Jahrtausend, und das Geschäft mit einem möglicherweise in naher Zeit bevorstehenden Weltuntergang boomt. Wie ist eine derartige psychosoziale Gestimmtheit zu erklären? Das Buch will auf dieses paradoxe Verhalten Antworten geben. Weltweit verbreitete und inhaltlich auffallend übereinstimmende Erzählungen von Sintflutgeschehnissen könnten beweisen, daß die Menschheit in ihrer Frühzeit von einem Untergangstrauma geprägt worden ist. Die Urängste des Menschen sind demnach in jeder Zeitepoche vorhanden. Aus diesen Belegen ergeben sich Überlegungen über Phänomene der Zeit und über die Möglichkeit oder Unmöglichkeit von Zukunftsprognosen.

 

vergriffen Leseprobe? "Eine Recherche" Zurück Home


Sie wollen uns kontaktieren? Bitte...