Bücher EDITION VA bENE-Logo

Der Verlag, der sich was traut !

 

Unsere
Neuerscheinungen


 Aktuelles 
:: Der Verleger, der sich was traut ...
— und wenn Sie wissen wollen, was alles, dann lesen Sie bitte auch
seinen Artikel „Crash as crash can“,
seine Überlegungen zu: „Wirtschafts- und Wissenschaftsethik im Zerfall – wohin Mensch?“,
ferner „'Double Dip': vom Zusammenbruch unseres Finanzsystems
(Neuauflage "Double Dip 2012")
schlie▀lich „Ausgehebelt: Der Leverage-Betrug mit dem EFSF“ sowie „Zahlen, bitte?“ und –ganz neu – „… denn sie wissen nicht, was sie tun!“ (Kritik am neuen Buch von Papst Benedikt XVI.)
— alle auf zeitgeist Online
 
Unsere Neuerscheinungen
BIECHL: "Gleichwürdigkeit" * 248 Seiten * € 19,80 * bereits erschienen HEINRICH: "Nach Babylon und zurück" * 232áSeiten * € 19,80 * erscheint Mitte Juli WEISS: "RELIGION IST UNHEIL-BAR" * ca. 300áSeiten * € 21,90 * erscheint Anfang August KATHOLLNIG: "MENSCH EUROPA!" * ca. 400 Seiten * € 24,90 * bereits erschienen
RESSLER: "Die Irreführung" * 240 Seiten * € 21,90 * bereits erschienen WABNEGGER: "Der Lehrer Gärber" * 336 Seiten * € 24,90 * bereits erschienen  WAGNER: "Wie das Leben halt so spielt" * 104 Seiten * € 17,80 * bereits erschienen REINHART: "AUSDRUCK/EXPRESSION" * 48 Seiten * € 14,90 * bereits erschienen
 WEISS: "Atheismus" * 368 Seiten * € 21,90 * bereits erschienen ROSENTHAL/HAMMERSTIEL: "Die schlauen Ratten von New York" * 32 Seiten * € 14,90 * bereits erschienen RESSLER: "Die Gerechtigkeit der Hölle&qut; * 336 Seiten * € 21,90 * bereits erschienen

Zum "Atheismus"-Flyer

Zum "Ratten"-Flyer

Zum "Hölle"-Flyer
KLEIN: "Die Leiden des Westens" * 464 Seiten * € 19,80 * bereits erschienen

HOFSTETTER/WEISS: "Nachgedacht" * 272 Seiten * € 13,80 * bereits erschienen

PLANYAVSKY: "Gerettet vom Stephansdom" * 328 Seiten * € 24,90 * bereits erschienen

Zum "Leiden d. Westens"-Flyer

Schulbuch

Auf vielfachen Wunsch:
5. Auflage

Rückblick auf unser Herbstprogramm 2012 …
  

Der Verlagsinhaber, Dr. Walter WEISS
Susanne Lurf, Werbung & Kontakte
  24 Jahre Bücher aus dem Verlagsprogramm der EDITION  VA  bENE!

Im 24. Jahr des Bestehens des Verlages präsentiert die vorliegende Übersicht unserer Neuerscheinungen wieder ein für die EDITION VA bENE bereits klassisch zu nennendes Programm.

Wir wollen aber auch dieses Mal darauf hinweisen, daß wir nach wie vor und mit wachsender Überzeugung in unseren Büchern die alte Rechtschreibung verwenden: Unsere Entscheidung bezieht sich auf die Sinnwidrigkeit der meisten neuen Regeln und darauf, daß diese sich gegen die deutsche Sprache selbst richten. Bestätigt wurden wir in unserer Haltung durch die eher peinliche "Reform der Reform" vor drei Jahren, mit der die gröbsten Sprachzertrümmerungen wieder rückgängig gemacht worden sind (wie z. B. "Leid tun", das man jetzt wieder zusammen und klein schreiben darf, oder "schief gehen", was ja beides getrennt eine ganz andere Bedeutung hat als zusammengeschrieben … Auch "Gämse" (von "Gams"), aber "Eltern" (von "alt") erscheint uns bar jeder Konsequenz und Stringenz).

Mit den vorliegenden Neuerscheinungen publiziert die EDITION VA bENE jedenfalls das 285.(!) Buch ihrer Verlagsgeschichte — eine stolze Leistung für einen Verlag, der sich nach wie vor ausschließlich in österreichischem Besitz und in einer Hand befindet. Nur deshalb kann die EDITION VA bENE auch diesen völlig unabhängigen und sehr kritischen Kurs fahren und ihren Slogan „Der Verlag, der sich was traut“ immer wieder in die Tat umsetzen …


 nach oben Zum Seitenanfang
 

Stand: Juli 2014

Optimiert für PC, 1024 x 768, MSIE 8.0, Firefox 20.0  -  JavaScript required
interner Link (neuer Bereich od. Fenster) externer Link (öffnet in neuem Fenster)

Sie wollen uns kontaktieren? e-mail an Verlag Bitte...

e-mail an Webmaster an Webmaster

nach oben Zum Seitenanfang